Verlassene Kinder

Diese Woche habe ich Post von einer Leserin erhalten, die mich darauf aufmerksam machte, dass es auch von den Eltern verlassene Kinder gibt.
Stimmt, in einigen Foren habe ich darüber gelesen, dass manche Eltern sich auf sehr ähnliche Weise von den Kinder verabschieden, wie es Kinder bei ihren Eltern tun. Und so wie sich Eltern häufig den Kopf darüber zerbrechen, warum Kinder einfach gehen, so zerbrechen sich die Kinder den Kopf, warum Eltern plötzlich sagen "Mit dir will ich nichts mehr zu tun haben".

Ob so oder so - in den meisten Fällen steht der Vorwurf im Raum "Ich bin dir sowieso egal". Eine Partei zieht sich dann in die Schmollecke zurück, weil sie sich zu wenig bekümmert fühlt.

Der Schritt von der Erziehung zur Beziehung ist ein schwieriger. Im Weg steht oft die Illusion der "heilen" Familie. Eine Familie kann aber nur so heil sein, wie es die einzelnen Familienmitglieder sind. Was Familien funktional macht, ist die Fähigkeit zur Herzensbindung. Ohne Herzensbindung gibt es nur Ersatzbindungen, die auf Anspruch und Erwartung an den oder die anderen beruhen. Für Herzensbindung braucht es Herzensbildung. Wer hatte das Fach in der Schule?

Beliebte Posts

Brief einer Mutter an ihren Sohn

Brief einer Tochter an ihre Mutter

Kontaktabbruch - Verlassene Eltern

Töchter narzisstischer Mütter

Kriegsenkel - Die Erben der vergessenen Generation

Esoterik I: Robert Betz - Der Mann fürs gewisse Zeitalter

Du sollst dein Kind ehren

Band ums Herz