kleine Wunder

Vor einigen Wochen nahm ich mir aus dem Wald Heidelbeersträucher mit nach Hause. Sie standen struppig auf meiner Fensterbank. Aber dann .... in der Wärme der darunterliegenden Heizung, entfaltete sich Leben. Es entrollten sich Blättchen und kleine, fast durchsichtige Lampions wuchsen dazwischen. Zuerst zartrosa, nun beerenfarben. In der Natur habe ich dieses Schauspiel noch nie so verfolgt. Die Beeren fallen mir dann auf, wenn sie bereits dunkel an den Sträuchern hängen.
Auf meinem Fensterbrett entwickeln sie sich wie unter einem Zeitraffer. Ich werde sie nun auch im Wald aufmerksamer betrachten.


Beliebte Posts

Brief einer Mutter an ihren Sohn

Brief einer Tochter an ihre Mutter

Kontaktabbruch - Verlassene Eltern

Töchter narzisstischer Mütter

Kriegsenkel - Die Erben der vergessenen Generation

Esoterik I: Robert Betz - Der Mann fürs gewisse Zeitalter

Du sollst dein Kind ehren

Band ums Herz