LSD-Tapeten


Im Zeit-Magazin gibt es eine unregelmäßige Kolumne, die heißt "Die beschwipste Frau" und es geht um Alkohol. Seit ein paar Tagen stelle ich mir vor, dass ich eine unregelmäßige Kolumne schreiben darf mit dem Titel "Die LSD-Tapeten berauschte Frau" und es geht um Räusche anderer Art.
Was könnte ich Geschichten schreiben über Pril-Blumen auf beigefarbenen Küchenfliesen, Tri-Top, Hosen mit Extremschlag, die keiner Fahrradkette entkamen, Bonanzaräder mit Fuchsschwanz und Tapeten an den Wänden, die aus einem LSD-Rausch designed schienen.

Sehr geehrter Herr Dr. Martin Mahner (hauptamtlicher Skeptiker und Leiter des Zentrums für Wissenschaft und kritisches Denken, Gründungsmitglied der GWUP - Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften und Ausrichter des PSI-Tests , Unterstützer des esoterikkritischen Buches "Erleuchtung gefällig - ein esoterischer Selbstversuch" von Bernd Kramer) und sehr geehrter Herr Prof. Dr. Heinz Oberhummer (Emeritierter Universitätsprofessor für Theoretische Physik an der TU Wien und Mitglied der Sciene Busters, Vorwortschreiber des Esoterikkillers "New cAge" von Johannes Fischler), ich habe da eine weitere von vielen möglichen Antworten (eine davon "Der weibliche Hang zur Esoterik - ein menopausaler Mittelfinger?") auf Ihre Frage nach der Dummheit des heutigen gläubigen Volkes, was die Esoterik betrifft.

Ich glaube, dass heutzutage so viele Leute für den Humbug der Esoterik aufgeschlossen sind, weil sie als Kinder vor diesen LSD-berauschten Tapeten spielten, in jedem Zimmer ein anderes großformatiges psychedelisches Muster, dazu später die Musik von Pink Floyd  - "Shine On You Crazy Diamond" - Auszug aus dem Songtext

Remember when you were young, you shone like the sun
Shine on you crazy diamond
Now there's that look in your eyes, like black holes in the sky
Shine on you crazy diamond
und heute hat jeder einen Kristall im Fenster hängen. Zufall? Desweiteren berichtete der Bassist Roger Waters, dass "at times the group was there only physically. Our bodies were there, but our minds and feelings somewhere else", was in der Summe schon die Sehnsucht und einen Zugang zur Welt der Bewusstseinserweiterung und Astralreisen legte. Irgendwie waren wir doch bereits als Kinder auf Dauertrip. Jedes Wohnzimmer war völlig verqualmt, denn Rauchen war in, die Aschenbecher quollen über und keiner machte sich Gedanken über die Auswirkungen von Asche in kindlichen Lungen. Was haben wir alles passiv inhaliert? Tapeten, Musik, Qualm, all das wurde uns ungefragt verabreicht. Man nennt so etwas "Manipulation der Masse". Einmal heiß gemacht, wächst der Hunger danach (siehe Werbung).
Einfache Tapetenmuster. Wer hätte das gedacht?

Gibt es eine Statistik über den Zusammenhang von LSD-Tapeten und dem Hang zur Esoterik? Gibt es eine Verschwörungstheorie für die Tapetenmuster der 70er Jahre? Oder für die Musik von Pink Floyd? Welcher Geheimdienst hat unsere Designer bestochen, damit sie diese Muster in die Wohnungen brachten und damit eine Hysterie auslösten, die scheinbar vernünftge Leute heute dazu bringt an Fernreiki zu glauben? Wer wollte, dass eine große Masse Jahrzehnte später denkt, dass Bewusstseinserweiterung für jeden zu haben ist? Wer hat Pink Floyd geschmiert und ihnen LSD kostenlos verabreicht, damit sie solche Songs schreiben konnten? WER steckt dahinter? Und wohin bringt uns diese unglaubliche Volksverdummung? Zum Ende der Ratio? Zum Ende der Wissenschaftsgläubigkeit? Dem echten Weltuntergang?

Gut genug für eine Kolumne? Soll ich mich bewerben? Nach dem Sportwagen schielen?

***

Eine Übersicht zum Thema finden Sie auf meiner Website unter "Esoterik - eine Reflexion".



Beliebte Posts

Brief einer Mutter an ihren Sohn

Brief einer Tochter an ihre Mutter

Kontaktabbruch - Verlassene Eltern

Töchter narzisstischer Mütter

Kriegsenkel - Die Erben der vergessenen Generation

Esoterik I: Robert Betz - Der Mann fürs gewisse Zeitalter

Du sollst dein Kind ehren

Band ums Herz