Skyfall oder Der Bond in uns


Barbara Broccoli ist James Bonds wahre Chefin, denn sie bestimmt den Hauptdarsteller, die Story und das Girl.
Sie ist eine der mächtigsten Hollywood-Produzentinnen der Welt und übernahm 1995  die Londoner Bond Produktionsfirma EON, die ihr Vater gegründet hatte.
James Bond ist für sie so etwas wie ein Held des Zeitgeistes, daher auch die wechselnden Darsteller mit ihren unterschiedlichen Charaktermerkmalen, die dem aktuellen Zeitgeschehen angepasst werden.
Daniel Craig spiegelt als angeschlagener Bond die angeschlagene Welt des 21. Jahrhunderts, ein andersgearteter Einzelkämpfer, der das Publikum an seinem Innenleben teilhaben lässt. Dieser Bond zeigt Gefühle, körperlichen und emotionalen Schmerz. Er ist der Bond, dessen Anzug nach einem Handgemenge nicht mehr unversehrt aussieht, der Bond, dem man nach einem Kampf die Strapazen ansieht, der Bond, der am authentischten wirkt. Der Bond, der sagen könnte "Weißt du überhaupt, was das mit mir macht?"

Barbara Broccolis Vater pflegte zu sagen, dass die Figur James Bond größer sei als ihre Darsteller.
Was ist es, das diese Figur und den jeweiligen Darsteller für Frauen und Männer gleichermaßen attraktiv macht? Was macht einen Helden aus, der jedem Zeitgeist gerecht wird? Was macht einen Helden aus, der alles überlebt?
Bond mag die Regeln seines Jobs immer wieder unterlaufen, aber er darf nie korrupt sein. Er muss ein harter Kämpfer sein, aber nicht zu brutal und nie sadistisch. Er ist verletzlich und psychologisch tiefer geworden. Aber er ist kein Weichling.
Ist das nicht die Art von Mann, den sich Frauen wünschen und ist das nicht die Art von Mann, die Männer gerne wären?
Was wäre die Welt voller Bonds?
Wie heißt es so schön in der deutschen Sprache "Es ist noch kein Bond vom Himmel gefallen", aber einen winzigen Aspekt dieses aktuellen Zeitgeist-Helden in uns wachzukitzeln, wäre schon klasse.



Beliebte Posts

Brief einer Mutter an ihren Sohn

Brief einer Tochter an ihre Mutter

Kontaktabbruch - Verlassene Eltern

Töchter narzisstischer Mütter

Kriegsenkel - Die Erben der vergessenen Generation

Esoterik I: Robert Betz - Der Mann fürs gewisse Zeitalter

Du sollst dein Kind ehren

Band ums Herz