Posts

Es werden Posts vom 2020 angezeigt.

Winter ade

Bild
Für alle Sturmerprobten, die davon träumen, bei einem Glas Rotwein auf einem kleinen Platz in Barcelona zu sitzen und Straßenmusikern zu lauschen (und ganz besonders für Dani).

Empfehlung des Tages:

Tapas

Rachael & Vilray

und dazu eine Flasche Gran Reserva :-)




Unerträgliche Gäste

Bild
Dieser Zeitungsschnipsel mit einem Zitat von Sibylle Berg liegt schon länger auf meinem Schreibtisch.
Sibylle Berg wird oft angefeindet, bevorzugt von "weißen Männern", die denken zu wissen wie Frauen aussehen und sein sollten. Frau Berg gehört da nicht dazu. Sie meint das liege auch an ihrem Alien-Aussehen. Mir liegen Aliens oft mehr als "normale" Menschen.

Ich finde ihre Worte so klar und wahr. Wir feiern hier eine Party. Und wie das bei langen Partys manchmal so ist - je später der Abend, desto ausgelassener und rücksichtsloser wird eine Gruppe von Gästen. Ich bin kein politischer Mensch. Es gibt Leute, die kämpfen im Außen. Um alles mögliche. Die einen um Bewahrung, die anderen um Veränderung. Ich gehöre zu denen, die im Innen kämpfen. Die Beschäftigung mit dem, was in meinem Inneren ist, bedarf vollends der Kräfte, die mir zur Verfügung stehen.

Trotzdem kann natürlich auch ich mich nicht dem entziehen, was um mich herum vorgeht - Wahl in Thüringen, Corona, Gr…

Kontaktabbruch - Schweigen und Verschwinden

Kürzlich fand ich ein Zitat von mir auf der Homepage der Autorin Kerstin Hau. Ihr Post dazu heißt Von Kindern und Eltern.

Sie schreibt auch zum Thema Funkstille und zeigt dort eingebettet ein Video zu einem Interview mit der Psychotherapeutin und Autorin Claudia Haarmann.

Das Buch von Frau Haarmann heißt Kontaktabbruch - Kinder und Eltern, die verstummen. Ich persönlich habe das Buch nicht gelesen und kann daher keine Empfehlung aussprechen.
Allerdings sagt Frau Haarmann im Interview etwas, das sich für mich überzeugend anhört. Sie meint, dass man von Kindern, denen Beziehung nicht mehr vorgelebt wird, keine Beziehung erwarten kann.

Wir leben in einer Gesellschaft, in der sich schnell getrennt wird. Jeder hat ein Recht darauf Beziehungen zu beenden, die ihm nichts mehr bringen. Ein Kind, das in einer Familie aufgewachsen ist, in der Beziehung gelebt wird, mit allem was dazugehört, Liebe und Zärtlichkeit, sowie Auseinandersetzung und Versöhnung, wird den Kontakt zu seinen Eltern nicht …

Höhere Intelligenz

Bild
Die Natur gibt immer alles
gemäß des angelegten Bauplanes
entfalten sich die Dinge
zur wahren Schönheit
zur wahren Blüte
alles hat seine Bestimmung
greift ineinander
ohne darüber nachzudenken
wie würden sich Bäume und Pflanzen entwickeln
wenn sie sich entscheiden könnten
wann - wo - wie sie sich entwickeln MÖCHTEN
hätten wir zu essen, zu trinken, Baumaterial, Medizin?
die Natur ist zuverlässig
sie gibt sich ihrer Bestimmung hin
ohne einen Gedanken an
Sinnhaftigkeit oder Bedeutung zu verschwenden
werden - sein - vergehen
ohne Träne ohne Zweifel ohne Ego
ohne Gehirn
ohne Lehrer
ohne übergeordnete Institution
ohne Beifall zu heischen
ist sie
perfekt
sich selbst genug
sie weiß was zu tun ist
dank eines inneren Wissens
vielleicht ist das
höhere Intelligenz


Sie übertreibt mal wieder

Bild
Sie übertreibt mal wieder
Das sollte als Spruch auf dem kleinen schwarzen Schild mit weißer Schrift stehen. Der Plakette, die an mich erinnert. Am Baum im Friedwald - der Stätte meiner Asche.

Wenn du etwas willst, tust du alles dafür
konstatierte mein zukünftiger Chef, als ich mich in fortgeschrittenem Alter ziemlich hartnäckig bei ihm um einen Ausbildungsplatz bewarb.

Machen Sie den Garten bloß nicht zu schön
sagte die Nachbarin zu mir. Ich fragte "Warum nicht?", worauf sie sich mit einem verächtlichen Schnauben entfernte.

Ich wünschte, ich könnte noch einmal so tief und intensiv fühlen wie du
sagte der Freund meines Mannes, mit dem ich auf unserer Terrasse eine Zigarette rauchte.

Du machst dir viel zu viele Gedanken
sagen mir oft die Menschen, die mich näher kennen, mit einer Mimik, als ob ich an einer gefährlichen ansteckenden Krankheit leide.

Du bist so ehrlich, dass es weh tut
sagte der Maler zu mir, als wir uns über unsere schwierigen Mutterbeziehungen unterhielten.

Behüte dich

Bild

Wenn der Frühling auf sich warten lässt ...

Bild
... holt man ihn sich ins Haus :-)

Ich wünsche euch viel Geduld beim Ausharren.



Die Sache mit dem Vergeben

Bild
Ihr Katholiken habt es gut. Ihr geht zur Beichte, bekennt eure Sünden, bekommt die Absolution, betet 3 Vaterunser und 2 Ave Maria, geht heim und könnt wieder sündigen - bis zur nächsten Beichte. Euch wird alles und immer vergeben. Sprach mein protestantischer Vater, wenn meine katholische Mutter vom sonntäglichen Gottesdienst nach Hause kam und ihm unmissverständlich klar machte, dass er ihr nicht genügt.


Papa, ich glaube, ich verstehe, was du meinst. Aber es fühlt sich für mich noch so an, als würde dieser Verbrecher ungeschoren davonkommen, wenn ich ihm vergebe. Wie kann ich entschuldigen, was er getan hat? Ist es denn fair Missy gegenüber, wenn ich aufhöre, wütend auf ihn zu sein und ihn zu verurteilen? Spricht Mack zu Gott, als der mit ihm über Vergebung spricht. Vergebung für den Mann, der Macks kleine Tochter Missy entführt und umgebracht hat.

Mackenzie, Vergebung entschuldigt überhaupt nichts. Glaube mir, dieser Mann ist wirklich alles andere als frei. Und es ist nicht deine …

Schule geht auch anders

Die Macht der Gewohnheit:
„nirgendwo steht geschrieben, dass Unterricht in Klassen und durch Klassenlehrer stattzufinden habe. Nirgends. Aber weil die Strukturen eben so gewachsen sind und weil es alle so machen, machen es alle eben so.“ Dass es auch anders geht, zeigt die Alemannenschule Wutöschingen. Braucht es wirklich immer erst eine Krise bis Umdenken stattfinden darf/kann??

Ein mutmachendes Beispiel der anderen Art wird im Artikel Schule machen beschrieben.

Madonnen

Bild
Vor zwei Jahren mieteten mein Mann und ich ein kleines Stadthaus in Arta auf Mallorca.
Als mein Ladegerät seinen Dienst aufgab, empfahl uns der Hausbetreuer einen Chinese Shop. Der lag ein bisschen versteckt am Ortseingang, aber wir fanden ihn und staunend durchforsteten wir den Laden. Es gab nichts, was es nicht gab. Zum Ladegerät erstanden wir eine kleine Statue. Ich bin wirklich kein Fan von religiösen Devotionalien, aber die Madonna mit dem geöffneten Herzen hatte es mir angetan. Sie ist ein Symbol für tiefes Mitgefühl, hat sie doch das Schlimmste durchgemacht, was einer Mutter passieren kann: die Folter, Demütigung, Erniedrigung und Ermordung des eigenen Kindes ohnmächtig miterleben müssen.
Sicher eingewickelt reiste sie im Handgepäck mit uns zurück und bekam einen Ehrenplatz auf unserer Kommode. Da steht sie noch heute und sendet unermüdlich Mitgefühl aus ihrem geöffneten Herzen.

Nach der Trennung meiner Eltern hatte meine Mutter einen Freund mit deutschem Namen und südländisch…

Leserbrief einer verlassen(d)en Tochter

Dieser Brief einer verlassen(d)en Tochter erreichte mich letzte Woche.
Ich bedanke mich sehr herzlich für das Vertrauen und die Freigabe zur Veröffentlichung in meinem Blog und auf meiner Website.

***

Hoch geschätzte Person hinter Leben-Zuhören, ich bin heute auf Ihre Seiten im Internet gestoßen... Jetzt sitze ich hier, lese einen Beitrag nach dem Anderen, fühle mich zutiefst verstanden und weine. Das tut gerade gut!
Ich bedanke mich sehr herzlich für Ihre Ausführungen und dafür, dass sie diese anderen zur Verfügung stellen! Ich bin sicher, es ist für viele Menschen eine sehr große Hilfe im - zeitweise schmerzhaften und anstrengenden - Prozess des Sich-mit-dem-Familientrauma-beschäftigens!

Ich fühle mich bewegt: durch Ihre Worte, Beschreibungen, Tipps und Anregungen. Zuerst aber einmal durch das beschriebene Schicksal, das mir so bekannt und vertraut vorkommt.

Es kreist in mir seit vielen Monaten der Gedanke, wie ich mit dem letztmaligen Abbruch der Beziehung zu meiner Mutter (ab Ap…