Zwei tollkühne Affen

Mein Mann und ich wären gerne Musiker.

Er ein Gitarrengott und ich eine Bluesdiva. Im richtigen Leben führen wir eine kleine Werbeagentur, in der Fantasie geben wir manchmal bombastische Konzerte.

So kann es passieren, dass an einem Samstagmorgen, wenn der lang ersehnte Regen draußen die Natur aufatmen lässt, auch unsere sonnenverbrannten Gemüter unter diesem Geräusch zum Leben erweckt werden.
Der CD-Player spielt Chris Rea, die Hände meines Mannes verlassen die Laptoptasten um Luftgitarre zu spielen und mein Kugelschreiber wird zum Schlagzeugschlegel. Unsere Köpfe nicken im Takt, die Augen geschlossen - wir befinden uns in einer verr(a)uchten New Orleans Spelunke und spielen den Blues. So hartgesotten, dass wir morgens bereits mit Whiskey unsere Reibeisenstimmen ölen, sind wir nun doch nicht. Es reicht aber immerhin, um unseren Kaffee schwarz zu trinken. Unsere Füße, die Stricksocken werden zu Bikerboots, stampfen auf den Fliesenboden der Küche und wollen die Tassen zum Tanzen bringen. YEAH!

In einer Silvesternacht strichen wir alle Pläne, weil wir unsere geliebte Blues Brothers CD, deren Hülle lange verwaist herumlag, unter einer anderen CD wiederfanden. Im Ofen schmurgelte gemütlich lange ein Boeuf bourguignon und für uns wurde die Küche zur Bühne. Wir holten unsere Hüte und Ray-Ban Sonnenbrillen raus, Jake und Elwood rockten den 10 Quadratmeter großen Konzertsaal, das Programm wurde rauf und runter gespielt, getanzt und gesungen.

Die Nachbarschaft, überwiegend Ü75, mustert uns desöfteren etwas befremdet. Mit einem erhobenen Bierkrug singen sie beim Straßenfest "Hoch auf dem gelben Wagen". Wenn sie beim Gassigehen an unserem erleuchteten Küchenfenster vorbeilaufen, sehen sie manchmal zwei tollkühne Affen zu lauter Musik rumhopsen.

Beliebte Posts

Brief einer Mutter an ihren Sohn

Brief einer Tochter an ihre Mutter

Kontaktabbruch - Verlassene Eltern

Töchter narzisstischer Mütter

Kriegsenkel - Die Erben der vergessenen Generation

Esoterik I: Robert Betz - Der Mann fürs gewisse Zeitalter

Du sollst dein Kind ehren

Band ums Herz