Riders On The Storm

Im Frühjahr 1985 saß ich mit meinen beiden Brüdern und Lynn, einem Mädchen aus Australien, das wir in der Jugendherberge in Neapel kennengelernt hatten, in einem Cafe am Fährhafen und wir warteten gemeinsam auf die Fähre nach Capri.
Es regnete. Überall auf der Welt wird es stiller, wenn der Regen fällt.
Wir saßen in diesem Cafe, schwiegen, hörten dem Regen zu, schauten in die Pfützen und warteten.
Ein Pickup hielt vor dem Cafe, die Fahrertür ging auf, ein junger Mann mit langen schwarzen Haaren stieg aus und ging in das Cafe. Die Tür ließ er offen. Das Lied "Riders On The Storm" von The Doors lief.
Es war das perfekte Lied zum perfekten Moment.
Es gibt perfekte Augenblicke im Leben, die vergisst man nie.


Beliebte Posts

Brief einer Mutter an ihren Sohn

Brief einer Tochter an ihre Mutter

Kontaktabbruch - Verlassene Eltern

Töchter narzisstischer Mütter

Kriegsenkel - Die Erben der vergessenen Generation

Esoterik I: Robert Betz - Der Mann fürs gewisse Zeitalter

Du sollst dein Kind ehren

Band ums Herz